Veranstaltung vom 17.04.2017

Die Besucherinnen des Miteinander e.v. haben sich zu einem informativen Vortrag getroffen, welcher von Pola Ouecht gehalten wurde.  

Es wurden wichtige Punkte zur gesunden Ernährung angesprochen, sowie interaktiv über Essverhalten und gesunden Alternativen diskutiert. 

Im Anschluss gab es praktische Tipps zur Änderung bzw. Durchsetzung in lockerer geschwisterlicher Atmosphäre.Abgerundet wurde dieser mit Speisen aus 6 verschiedenen Ländern.

Fotos finden Sie in der Gallerie


Veranstaltung vom 18.02.2017

"Safer Spaces: Respekt & Teilhabe"

Miteinander e.V  setzt sich im Zusammenarbeit mit den Zentralrat der Muslime in Deutschland präventiv gegen religiös begründeten Extremismus ein und will Jugendliche und Eltern dabei aktiv in die Arbeit einbinden.

 
Über Partizipation, die Ethik der Religion will das Programm den Jugendlichen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen, indem sie ihren Glauben nicht meinen verleugnen, noch ihr Handeln dabei im Gegensatz unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung begreifen zu müssen.
Der richtig verstandene Islam wird dabei als Teil einer immunisierenden Wirkung gegen extremistische Strömungen und Gewalt begriffen. Den Jugendlichen werden so Perspektiven eröffnet und ihnen durch praktische Bestandteile wie Bildung, Arbeit und gesellschaftliche Selbstverwirklichung, das Gefühl und vermittelt, dass sie wichtig für unser Land sind und zum
Gemeinwohl aktiv beitragen können.
 
Ziele:
1. Unsere Jugendliche sollen ihre Fragen und Anliegen in den Moscheegemeinden - „und nicht auf der Strasse“ - diskutieren und klären. Dieses Ziel wird durch jugendgerechte islamische Vorträge durch anerkannte Referenten erreicht.
 
2. Jugendliche sollen die praktische Attraktivität unserer demokratischen Gesellschaft anschaulich erfahren. Das Leben in einer Demokratie hat Vorteile, die vielen Jugendlichen mit internationalen Wurzeln nicht ganz bewusst sind.
Fotos finden Sie in der Gallerie